Halbmarathon

Streckeninfos

 

Länge: 21,1 km
Höhenmeter:  640 hM
Untergrund:

ca. 2km Asphalt

ca. 4km Trail

ca. 15km Waldwege

Download
KultTour XL (21km).gpx
XML Dokument 50.1 KB

Verpflegungsstationen

 

km 6 Alter Kirchweg kurz vor der Aue (Steigerklause)

Wasser, Schorle, Saft, Obst, Salzgebäck

km 11 Hüttenstollen (Bergmannsverein)

Wasser, Schorle, Cola, Iso, Salzgebäck, Süßigkeiten

km 16 Abzweigung Sennhütte (Shelter Dogs)

Wasser, Schorle, Cola, Iso, Salzgebäck, Süßigkeiten, Bier

Start und Ziel mit Wasser, Saft, Bier, Schorle, Cola, Obst, Salzgebäck, Süßigkeiten etc. 


Streckenbeschreibung

Start bis km 6

Nach dem Start am Sportplatz lauft ihr die steile Einfahrt hoch und biegt nach links in Richtung Wald ab. Nach weiteren 100 Metern taucht ihr ein in den Osterwald. Es geht nun die nächsten 5 km über den oberen und unteren Salzburgweg weiter. Nachdem ihr den Wald verlassen habt geht es über Feld- und Wiesenwege mit reichlich Aussicht weiter. Zunächst steil bergab und dann leicht ansteigend. Bei Erreichen des sogenannten Melkerschnellwegs befindet sich eure erste Verpflegungsstation, an der ihr euch mit Getränken, Obst, Müsli und Salzgebäck versorgen könnt.


km 6 bis km 11

Weiter geht es über teils schwierige Feldwege (Achtung: Trittsicherheit erforderlich!) weiter bis bei km 8,3 der Radweg der Kreisstraße 5 erreicht wird. Von hier geht es 1 km bergauf über den Schwarzen Weg asphaltiert weiter. Jetzt geht es über eine sehr schöne Trailstrecke bergab bis zum Anhalt und von dort Steil bergauf bis zum Hüttenstollen. Hier werdet ihr wieder mit allem, was das Herz begehrt, vom Bergmannsverein versorgt. Gerne könnt ihr nach dem Lauf den Hüttenstollen und das anliegende Museum besuchen


km 11 bis km 16

Jetzt geht es über die Straße „Unter den Tannen“ kurz in den Ort hinein. Achtung: nach links geniale Aussicht!

Bis km 14,8 geht es nun ausschließlich bergauf weiter. Ihr lauft zunächst einen kurvigen Waldweg und die letzten 800 Meter ein Single Trail-Stück bis zum höchsten Punkt des Laufes und auch des Osterwalds, dem Fast. Dieser ist auch gleichzeitig der Namensgeber unserer Laufgruppe Fastflitzer.  Weiter geht es bergab durch das Naturschutzgebiet St. Avold über eine schöne Trailstrecke.

Bei km 16 erreicht ihr den nächsten Verpflegungsposten. Dieser wird von den Shelter Dogs bewirtet. Hier gibt es alles was das Läuferherz begehrt und zusätzlich auf Anfrage auch ein Bier.


km 16 bis Ziel

Frisch gestärkt geht es nun überwiegend bergab weiter. Immer über schöne Waldwege, lauft ihr vorbei an der sogenannten Wackelhütte, einer Schutzhütte für Wanderer. Bei km 18,9 lauft ihr über einen wunderschönen Single Trail bergauf bis zur Osterwaldbühne. Was euch dort erwartet müsst ihr erleben. Danach geht es durch verwinkelte Dorfgassen hoch zur Christuskirche. Hier lohnt sich der Blick zurück ins Tal, bevor ihr durch die Christuskirche weiter lauft um glücklich und zufrieden nach einer kurzen Strecke durch den Ort am Sportplatz ins Ziel lauft.