Osterwaldlauf


Der 10. Osterwaldlauf ist vom 06.09.2020 auf den 05.09.2021 verschoben worden. Alle angemeldeten Teilnehmer wurden direkt kontaktiert.

Der wahrscheinlich attraktivste Volkslauf in der Region hat so einiges zu bieten:

Die Streckenführungen bieten auch 2021 wieder eine Kultur-Anbindung von S bis XXL. Die KultTour(en) starten diesmal am Sportheim. Von dort aus geht es aufwärts in den Mischwald hinein. Wir laufen auf Waldwegen, es sind aber auch einige Trail-Passagen dabei. Im Streckenverlauf kommt ihr zu historischen Merkmalen, Ausflugszielen und kleineren Sehenswürdigkeiten rund um Osterwald. Exklusiv für alle Läufe ab 10km sind die Passage des 419m hohen Berggipfels namens “Fast” sowie die Querung des Silbersees im Naturschutzgebiet St. Avold vorgesehen. Danach geht es vorbei am Ausflugslokal Sennhütte zum "Dreieckiger Stein", einer Grenzmarkierung der Regionen Hameln, Hannover und Hildesheim. Bergab geht es nun zurück in den Ort. Nachdem der 5km-Lauf sich wieder in die Hauptstrecke integriert, führt ein schöner Wanderpfad vorbei am Petersbrunnen zur Osterwaldbühne. Als nächstes geht es durch das Innere der Christuskirche. Gönnt euch hier eine kurze Pause, sonst verpasst ihr den einmaligen Blick über das Saale-Tal. Vorbei am Waldbad Osterwald und kommt ihr nun schnell ins Ziel. Dort könnt ihr euch verpflegen und umziehen. KultTour - Angebote sind in der Kernzeit zwischen 12.00 und 15:00 geplant.

Wir praktizieren ein Umweltkonzept, d.h. konsequente Vermeidung vom Plastik-Müll.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Veranstaltung liegt bei 100, die Höchstteilnehmerzahl bei 300. Für die Marathonläufe benötigen wir jeweils mindestens 50 Teilnehmer. Die Wertung für den Marathon ist auf 6 Stunden limitiert.

 

Nach der Siegerehrung warten im Ort Osterwald die Bergwerk-Ausstellung am und die Möglichkeit der Besichtigung des Hüttenstollens auf euch. Auch lädt die Osterwaldbühne zu einem Besuch ein, Kartenreservierung empfohlen.

**Zum 10 jährigen Jubiläum werden erstmals auch Strecken für Halbmarathon und Marathon angeboten.**

Anmeldung

Um euch für 2021 anzumelden, klickt bitte einfach hier: http://my.raceresult.com/135831

Startgelder

S Kinderlauf (1km) 2€
M KultTour (5km) 8€
L KultTour (10km) 10€
XL KultTour (21km) 15€
XXl KultTour (42km) 18€
*nächster Preissprung am 31.05  

*zzgl. 4€ Nachmeldegebühr am Veranstaltungstag

Umweltkonzept

Download
Umweltkonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.1 KB

Ergebnisse


Der Osterwaldlauf aus der Vogelperspektive:

.... "Ricks Airview" macht es möglich!

Vielen Dank an dieser Stelle an Patrick Schütte für sein tolles Drohnenvideo.

Das Video findet ihr hier: https://1drv.ms/v/s!AioXteNzyiP6gq9-_dilmDzqsS6jEQ

Veranstaltungsort

Streckeninfos

Alle Stecken des KultTour Laufs (M-XXL) (inkl. Höhenprofil) gibt es hier.

https://www.alltrails.com/de/members/fastflitzer-osterwald/maps

 

Alternativ zum Download am Ende der Seite.

M KultTour  - 5km

L KultTour - 10km

XL KultTour -Halbmarathon **NEU**

Start bis km 6:

Nach dem Start am Sportplatz lauft ihr die steile Einfahrt hoch und biegt nach links in Richtung Wald ab. Nach weiteren 100 Metern taucht ihr ein in den Osterwald. Es geht nun die nächsten 5 km über den unteren und oberen Salzburgweg weiter. Nachdem ihr den Wald verlassen habt geht es über Feld- und Wiesenwege mit reichlich Aussicht weiter. Zunächst steil bergab und dann leicht ansteigend. Bei Erreichen des sogenannten Melkerschnellwegs befindet sich eure erste Verpflegungsstation, an der ihr euch mit Getränken, Obst, Müsli und Salzgebäck versorgen könnt.

 

km 6 bis 11:

Weiter geht es über teils schwierige Feldwege (Achtung: Trittsicherheit erforderlich!) weiter bis bei km 8,3 der Radweg der Kreisstraße 5 erreicht wird. Von hier geht es 1 km bergauf über den Schwarzen Weg asphaltiert weiter. Jetzt geht es über eine sehr schöne Trailstrecke bergab bis zum Anhalt und von dort Steil bergauf bis zum Hüttenstollen. Hier werdet ihr wieder mit allem, was das Herz begehrt, vom Bergmannsverein versorgt. Gerne könnt ihr nach dem Lauf den Hüttenstollen und das anliegende Museum besuchen.

 

km 11 bis 16:

Jetzt geht es über die Straße „Unter den Tannen“ kurz in den Ort hinein. Achtung: nach links geniale Aussicht!

Bis km 14,8 geht es nun ausschließlich bergauf weiter. Ihr lauft zunächst einen kurvigen Waldweg und die letzten 800 Meter ein Single Trail-Stück bis zum höchsten Punkt des Laufes und auch des Osterwalds, dem Fast. Dieser ist auch gleichzeitig der Namensgeber unserer Laufgruppe Fastflitzer.  Weiter geht es bergab durch das Naturschutzgebiet St. Avold über eine schöne Trailstrecke.

Bei km 16 erreicht ihr den nächsten Verpflegungsposten. Dieser wird von den Shelter Dogs bewirtet. Hier gibt es alles was das Läuferherz begehrt und zusätzlich auf Anfrage auch ein Bier.

 

km 16 bis Ziel:

Frisch gestärkt geht es nun überwiegend bergab weiter. Immer über schöne Waldwege, lauft ihr vorbei an der sogenannten Wackelhütte, einer Schutzhütte für Wanderer. Bei km 18,9 lauft ihr über einen wunderschönen Single Trail bergauf bis zur Osterwaldbühne. Was euch dort erwartet müsst ihr erleben. Danach geht es durch verwinkelte Dorfgassen hoch zur Christuskirche. Hier lohnt sich der Blick zurück ins Tal, bevor ihr durch die Christuskirche weiter lauft um glücklich und zufrieden nach einer kurzen Strecke durch den Ort am Sportplatz ins Ziel lauft.

XXL KultTour - Marathon **NEU**

Start bis km 5:

Der Start findet wie bei allen anderen Läufen auch auf dem Gelände des Sportplatzes in Osterwald statt.

Nachdem ihr das Gelände über die steile Einfahrt verlassen habt, biegt ihr zunächst rechts ab, um eine ca. 2,5 km lange erste Runde durch den unteren Teil Osterwalds zu laufen.

Es geht zunächst 1km leicht bergab und nach dem Erreichen der Heidestraße relativ eben weiter.

Bei km 2,2 geht es rechts ab durch den Wald. Hier verläuft eine Steigung vorbei an der Grillhütte bis ihr die erste kleine Steigung bei km 2,8 geschafft habt. Wenn ihr jetzt am Sportplatzgelände vorbeilauft, könnt ihr euch ein erstes Mal verpflegen. Da es bis zur nächsten Verpflegung  noch 7 km sind, macht es Sinn schon etwas zu trinken.

Nun geht es in den Wald hinein. Hier geht es auf einer leicht welligen Strecke die nächsten 2 km über weiche Waldwege.

 

km 5 bis km 10:

Es geht rechts ab und die erste anspruchsvolle Steigung wartet auf euch. Die nächsten 1,2 km sind geprägt von einer Steigung zwischen 8 und 15 Prozent. Es darf auch mal gegangen werden.

Nach Erreichen des zunächst höchsten Punktes geht es immer wieder bergab und bergauf, aber nicht mehr extrem steil. Über so manche Kurve im Wald erreicht ihr dann bei km 9 den Ort Isenburg. Dieser zu Coppenbrügge gehörenden Ort liegt mitten im Wald und besteht nur aus wenigen Häusern. Asphaltwege gibt es hier auch nicht. Nach einem Bergabstück erreicht ihr bei km 9,5 den nächsten Verpflegungspunkt an der oberen Salzburg. Hier gibt es neben Getränken auch Obst und Salzgebäck. Weiter geht es nun bergab, bis ihr bei km 10 den Ort Salzburg erreicht.

 

km 10 bis 21:

Jetzt folgt ein Trailstück, welches ca. 1 km lang ist. Nach dem Ende des Trailstücks erreicht ihr den unteren Salzburgweg, welcher wellig durch den Wald führt ohne sonderlich schwierige Steigungen. Bei km 14 wird der Wald verlassen und es geht durch die Felder am unteren Hang des Osterwalds. Keine Angst es sind keine langweiligen Feldwege, sondern ihr werdet reichlich Aussicht genießen können. Es geht allerdings steil bergab und leicht ansteigend wieder bergauf.

Bei km 15,5 erreicht ihr auf dem sogenannten Melkerschnellweg die nächste Verpflegungsstelle.

Nun geht es weiter auf Feld- und Wiesenwegen, welche Trittsicherheit erfordern. Aufgepasst: Bei km 17.5 kommt ihr auf dem Radweg der Kreisstraße 5 an. Von dort müsst ihr 1 km Asphalt laufen bis ihr, bergauf, über den Schwarzen Weg wieder im Ort Osterwald seid. Jetzt folgt das nächste Trailstück, welches leicht bergab geht und richtig Spaß macht. Nach Erreichen des Anhalts geht es jetzt steil bergauf in Richtung Hüttenstollen, welchen ihr bei km 21,7 erreicht haben werdet. Hier versorgt euch der Bergmannsverein mit Getränken, Obst, Müsliriegeln,Schmalz und Wurstbrot. Genießt den Anblick des Hüttenstollens, welchen ihr gerne nach dem Lauf besuchen könnt.

 

km 22 bis 35:

Nun geht es über den Weg „Unter den Tannen“ ein kurzes Stück in den Ort hinein. Achtung: linksseitig geniale Aussicht! Jetzt wird es hart für die Waden: von km 23 (hier Erreichen wir wieder den Wald) bis 26 geht es ausschließlich und immer steiler werdend bergauf. Damit es nicht so langweilig ist handelt es sich bei den letzten 800 Metern um eine ansteigende Trailstrecke. Hier erreicht ihr dann den höchsten Punkt des Laufes und auch des Osterwaldes, den Fast. Der Fast ist auch der Namensgeber unserer Laufgruppe (Fastflitzer).

Es geht jetzt leicht bergab weiter. Ihr erreicht nach kurzer Zeit das Naturschutzgebiet St. Avold. Hier geht es über einen schönen Trail weiter bis ihr bei km 27,5 die nächste Verpflegungsstelle erreicht. Hier werdet ihr von den Shelter Dogs verpflegt. Auch hier findet ihr alles was das Läuferherz begehrt. Euer nächster Verpfleger wird der gleiche sein, denn es geht nun nach links bergab Richtung Rampe, die ihr nach einem steilen Bergablauf erreicht. Jetzt geht es gleich interessant weiter. Bei km 31 solltet ihr ein kurzes Stück gehen, denn ihr müsst einen sehr schmalen Wurzelpfad bergab passieren um dann den Gehlenbach zu überqueren. Mit etwas Geschick bleiben die Füße auch trocken. ;)

Nun geht es steil bergauf, bis ihr an der Sennhütte vorbeilauft und die Verpflegungsstelle der Shelter Dogs wieder erreicht. Jetzt bekommt ihr an der Verpflegungsstelle zusätzlich Bier angeboten.

 

km 35 bis ins Ziel:

Frisch gestärkt geht es nun meist begab weiter durch den schönen Osterwald. Ihr lauft mal links mal rechts, aber immer durch den Wald. Bei km 39,5 wartet das nächste Trailstück auf euch. Hier geht es meist bergauf über richtig schöne Single Trails, bis ihr die Osterwaldbühne erreicht. Hier lasst euch einfach überraschen was passiert.

Weiter geht es durch viele verwinkelte Gassen bis ihr die Osterwalder Christuskirche erreicht. Hier lohnt sich unbedingt ein Blick zurück ins Tal. Durch die Kirche geht es weiter zum Ziel auf dem Sportplatz Osterwald. Selbstverständlich bekommt ihr hier alles was ihr braucht: von der Verpflegung über Duschen und einem schönen Rahmenprogramm und vergesst eure Medaille nicht! 

Downloadbereich (Strecken)

Download
KultTour M (5km).gpx
XML Dokument 14.9 KB
Download
KultTour L (10km).gpx
XML Dokument 582.3 KB
Download
KultTour XL (21km).gpx
XML Dokument 50.1 KB
Download
KultTour XXL (42km).gpx
XML Dokument 96.6 KB